Osmose - Das zelluläre Transportsystem



Beim Stoffwechsel müssen Grenzen passiert und Transportwege genutzt werden, die Orte sehr unterschiedlicher Qualität verbinden. So bezeichnet man die Grenze zwischen zwei Flüssigkeiten, die sich nicht verbinden können wie beispielsweise Öl und Wasser, als Phasengrenze. Im menschlichen Körper werden diese Grenzen durch Zellmembranen gebildet. Sie sind relativ dünn im Vergleich zu den an sie angrenzenden extra- und intrazellulären Flüssigkeiten. Der gesamte Zellhaushalt wird von Ionen-Transportsystemen aufrechterhalten, wobei Osmose die Antriebskraft ist.


Durch Osmose wird auch der Wasserhaushalt der Körperzellen geregelt. Osmose (griech. Stoß) meint den Durchtritt von Stoffen durch eine Membran, die zwei Flüssigkeiten voneinander trennt. Wenn beide Flüssigkeiten von unterschiedlicher chemischer Zusammensetzung sind, kommt es wegen eines Konzentrationsgefälles auch zur unterschiedlichen Geschwindigkeit des Durchtritts. Im Fall, dass die Membran nur halb oder teilweise durchlässig (semipermeabel) ist, hält sie mindestens einen Stoff zurück. Atome und kleine Moleküle können mit Hilfe von Diffusion und Osmose durch die Zellmembran hindurchtreten. Größere Moleküle werden durch Membrankanäle geschleust. Ein wichtiges Transportsystem für die Zellen ist zum einen die Natrium-Wasserstoff-Pumpe. Sie reguliert den Säuregehalt innerhalb der Zelle. Zum anderen erzeugt die Kalium-Natrium-Pumpe hydroelektrische Energie und funktioniert wie ein Dynamo am Fahrrad oder eine Batterie. Das Prinzip Osmose ist die Antriebskraft. Hindurchfließendes Wasser lässt diese Pumpen rotieren. Dadurch, dass ständig (intrazellulär) Natrium-Ionen aus der Zelle hinaus- und Kalium-Ionen (extrazellulär) in die Zelle hineingepumpt werden, entsteht ein Konzentrationsgefälle. In den Körperzellen wird durch dieses System Energie erzeugt. Mit Hilfe dieses Prinzips gelingt es auch, einen gestörten Säure-Basen-Haushalt wieder in Ordnung zu bringen.





Unsere Haut ist eine durchlässige Membran. Die basischen Mineralstoffe in der Basischen Naturkosmetik sind negativ geladenen Ionen. Im Bindegewebe und auf der Haut befinden sich positiv geladene Ionen. So entsteht ein Konzentrationsgefälle, welche die Ausleitung

von Säuren über die Haut bewirkt.


Mehr über meine Basische Naturkosmetik gibt es hier zum nachlesen.


Von Fliegenden Fischen

Der Blog von

Michael Droste-Laux

Tipps & News zu  Gesundheitsfragen?

Fragen oder Angregungen?

Mail: contact@michaeldrostelaux.com

Impressum     Datenschutz     AGB

© 2020 Michael Droste-Laux